Praktische Tipps für Vorträge

Vortragstipps von André Mössner  Dipl. Math. ETH , Kantonsschule Zug (Gymnasium), Schweiz
  

4 Wie sprechen am Vortrag

  • Vortragssprache ist Hochdeutsch.
  • Die Vortragssprache unterscheidet sich von der geschriebenen Sprache!
    Keine komplizierten Satzstrukturen! Verwende möglichst kurze Sätze.
    Sprich möglichst frei (und spontan). Denke während des Sprechens mit.
    Spickzettel, Karteikärtchen oder markierte Stellen im Vortragsskript sind zulässig und sinnvoll.
  • Sprich laut und deutlich.
    Stehe beim Reden!
  • Sprich langsam.
    Probiere zu Hause die Vortragszeit aus. Kürze lieber den Vortrag als dass du zu schnell sprechen musst.
  • Baue vor einem neuen Thema eine kleine Sprechpause ein.
    So können die Zuhörenden das gehörte besser aufnehmen.
    Durch gezielte Denk- und Sprechpausen kannst du auch überflüssige Füllwörter wie "ähm" etc. weglassen!
    Beachte:
    Ungeübten Sprechern kommen Sprechpausen von einer einzigen Sekunde wie eine Ewigkeit vor.
    Die Zuhörerinnen erleben eine Sprechpause von nur einer Sekunde als extrem kurz!
  • Sprechpausen zwischen den einzelnen Sätzen können auch die Nervosität mindern. Übe die Sprechpausen schon zu Hause bei der Vorbereitung: Zähle nach jedem Satz (oder jeweils nach zwei Sätzen) in Gedanken von 1 bis 5; sprich erst dann weiter. Übe dies so oft, bis du die Pausen automatisch einlegst.
  • Schaffe Blickkontakte.
    Schaue das Publikum beim Reden an. Die Zeit, in welcher du in deine Unterlagen blickst oder auf deinen Computer, sollte auf ein Minimum beschränkt sein. Blicke möglichst oft in die Runden. So siehst du auch die Reaktionen des Publikums (verstehen sie dich? langweilen sie sich? …)
  • Hast du das Publikum noch nicht abgehängt?
    Erhalten die Zuhörer Gelegenheit, Fragen zu stellen?
  • Bedenke:
    Niemand kann mehr als 10 bis 15 Minuten ununterbrochen konzentriert zuhören.
    Aus diesem Grund musst du bewusst für Abwechslung sorgen: Zum Beispiel ein Wechsel von der Folie zur Wandtafel oder zwischendurch eine Veranschaulichung oder sonst etwas, was deinen Redefluss unterbricht.
  • Beachte unbedingt, was du beim Sprechen alles vermeiden solltest.
    Mangelhafte Vortragstechnik kann auch zu Problemen führen!


Letzte Änderung: 25.11.2011