Richtig Lernen

Lerntipps von André Mössner  Dipl. Math. ETH , Kantonsschule Zug (Gymnasium), Schweiz
  

1 Sinnvoll lernen

Bleibt der Lernerfolg an einer Prüfung aus, so kann dies mit häufig auftretenden Irrtümern zusammen hängen.

Lernen ist ein sehr komplexer Vorgang. Je nach Fachgebiet führen andere Strategien zum Ziel:

  1. "Wie funktioniert ein Benzin-Motor?"
    Zur Beantwortung einer solchen Prüfungsfrage genügt ein gründliches Verstehen der Zusammenhänge und Abläufe. Es wird nicht verlangt, dass du den Motor auch bauen kannst.
  2. Bei einer Vocabulaire-Prüfung im Französisch genügt vermutlich das Wissen.
    Du brauchst bloss die Übersetzung von deutschen in französische Wörter zu kennen. Verstehen kann dabei hilfreich sein, ist aber kein Muss.
  3. "Löse die Gleichung …"
    "Berechne die Wahrscheinlichkeit, dass …"
    "Welches Volumen kann maximal erreicht werden, wenn …"
    Zur Beantwortung derartiger mathematischer Prüfungsaufgaben ist Können erforderlich. Wer bis zum Können gelernt hat, wird Erfolg haben.

Auf den folgenden Seiten fasse ich fürs Lernen im Fach Mathematik die wichtigsten Schritte schematisch zusammen. Es ist mir bewusst, dass diese eine sehr grobe Vereinfachung des Themas "Lernen" darstellen, welche jedoch z.B. im Fach Mathematik ein Rezept gegen die gröbsten Schwierigkeiten sein können.

Empfehlung:
Studiere meine Anleitung in der Reihenfolge 2 Schema des Lernens -> 3 Verstehen -> 4 Wissen -> 5 Können -> 6 Erfolg

Ich wünsche dir/Ihnen in Zukunft viel Erfolg beim Lernen mit meinem Rezept!

  

Literaturempfehlung zum Thema Lernen:
Ein besonders empfehlenswertes, leicht lesbares, aktuelles Buch ist "Exploratives Lernen" von Verena Steiner
In diesem Buch wird ausführlich auf viele wichtige Aspekte des Lernens eingegangen.

  


Letzte Änderung: 16.11.2011